Meisterschulen / Meisterkurse - Tischler / Schreinermeister(in)

Tischler / Schreinermeister(in) Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg Tischler / Schreinermeister(in)

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Teilzeit
Termine:
Dauer:

Der Meisterkurs findet immer einmal jährlich in der Zeit von September bis Mai des Folgejahres statt.

Unterrichtszeiten:
Sept. bis Dez. am Samstag, Januar bis Mai Vollzeit, 3 Praxiswochen im BTZ Memmingen

Preis

6.100,00 €

Aufstiegs-BAföG 75% Förderung abfassen!

Beispielrechnung:
Kurs- und Prüfungsgebühren: 6100 €
- 50% staatlicher Zuschuss: 3050 €
= 50% Darlehen: 3050 €
- 50% Darlehenserlass bei Bestehen der Prüfung: 1525 €
verbleibendes Restdarlehen:
1525 € -> 75% Ersparnis!

Voraussetzungen

Allgemeines / Zulassung

Die Meisterprüfung ist in vielen Handwerken Voraussetzung für die Berechtigung zum selbstständigen Betrieb eines Handwerks. Daneben eröffnet sie aber auch die beste Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg zur Führungskraft.

Allgemeines

Die Bezeichnung "Meister/-in" in Verbindung mit einem Handwerk darf nur führen, wer nach der Handwerksordnung die Meisterprüfung in diesem Handwerk bestanden hat. Der Meistertitel ist gesetzlich geschützt.

Zulassung

NEU seit 1.1.2004

Für die Zulassung zur Meisterprüfung genügt der Nachweis einer bestandenen Gesellenprüfung, wenn Sie die Meisterprüfung im gleichen oder verwandten Handwerk ablegen wollen. Gesellenzeiten (maximal 3 Jahre) sind nur dann noch nachzuweisen, wenn Sie eine Gesellenprüfung oder Abschlussprüfung in einem anderen Handwerk abgelegt haben.

Schulinformation

Bitte warten, Karte wird geladen
Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg

Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg

Tel: 0821 / 3259-1354

Homepage


Beschreibung:

Weiterbildung für das Handwerk. Die Handwerkskammer

Die Handwerkskammer für Schwaben vertritt - als Körperschaft des öffentlichen Rechts - die Interessen der über 29.000 schwäbischen Handwerksbetriebe und ihrer Beschäftigten. Zu den Aufgaben gehört unter anderem die systematische Unterstützung in der Aus- und Weiterbildung. Mit der Akademie des Handwerks steht den Firmen ein zuverlässiger und seit Jahrzehnten erfahrener Partner zu Verfügung.

Die Handwerkskammer für Schwaben ist einer der größten Weiterbildungsanbieter in der Region und der wichtigste Partner für die berufliche Weiterbildung des Handwerks. Die Experten in der Erwachsenenbildung sind nahe an den Betrieben und kennen die Bedürfnisse und Anforderungen ganz genau. Daher sind auch die Bildungsangebote sehr präzise zugeschnitten.

Neben qualifizierten Weiterbildungsabschlüssen steht ein umfassendes Angebot an Kursen wie Meistervorbereitungslehrgängen oder gewerkspezifischen technischen Themen zur Verfügung. Pro Jahr legen an der HWK Schwaben über 570 Meister erfolgreich ihre Prüfungen ab.
Selbstverständlich können auch Seminare zu Unternehmensführung, Management und zu EDV gebucht werden.

Unterkunft:

Unser Team ist Ihnen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft behilflich.

Homepage Unterkunft

Ablauf der Weiterbildung, Rahmenbedingungen, Inhalte

Vorbereitung auf die praktische Prüfung (Teil I):
Meisterprüfungsprojekt, ein darauf bezogenes Fachgespräch sowie Situationsaufgabe. Das Meisterprüfungsprojekt besteht aus Planungs-, Durchführungs- und Dokumentationsarbeiten.
Als Meisterprüfungsprojekt ist für einen Innenausbau, eine Inneneinrichtung, ein Bauelement oder einen Fassadenabschluss ein Konzept einschl. der Entwurfs- und Planungsunterlagen zu erstellen. Aus diesem Konzept ist ein Erzeugnis oder ein Teilerzeugnis zu kalkulieren, zu fertigen und zu dokumentieren. Nach Durchführung des Meisterprüfungsprojekts ist hierüber ein Fachgespräch zu führen. Als Situationsaufgabe ist unter Berücksichtigung funktioneller, materialbezogener, fertigungstechnischer und wirtschaftlicher Anforderungen ein Erzeugnis zu fertigen.

Unterrichtsbereiche (Teil I):
Maschinenarbeit (Pflege der Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge, unfallsicheres Arbeiten, rationelle Fertigung, Drehzahl-,
Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeitsberechnungen, Vorrichtungsbau).
Bankarbeit, Vorbereitung auf die praktische Meisterprüfung, Oberflächenbehandlung - Beizen, Bleichen, Lackieren, Schwabbeln, Furnierarbeiten, Restauration, Fach-Vorführungen (z. B. Corianverarbeitung, Heißwachsspritzen usw.).

Vorbereitung auf die fachtheoretische Prüfung (Teil II) mit den Prüfungsfächern:
Gestaltung, Konstruktion und Fertigungstechnik, Montage und Instandhaltung, Betriebsführung und Betriebsorganisation. Unterrichtsbereiche: allgemeines Rechnen, Wärmeschutzberechnung, Fachzeichnen DIN 919, Perspektivzeichnen, Gestaltung, Gemeinkostenberechnung nach Kostenplan des DTV (Erfassung und Auswertung, Kostenkontrolle, Betriebsabrechnung), Fachkalkulation, Material- und Arbeitszeitberechnung, Werkstoffkunde, Fertigungsnormen, Fachkunde, VOB, betriebliche Organisation und Werkstattkunde, Stilkunde und Konstruktionslehre, Treppenbau, Branchensoftware, Kalkulation und Gemeinkostenberechnung, CAD (Vektorworks), CNC - Programmierung und -bearbeitung, 3 D - SketchUp

Zusätzliche Kosten:
Fachl. Lehrmittel ca. € 470,00, Zusatzkosten für die praktische Prüfung: ca. € 200,00, Nachschaumeister € 150,00,
Prüfungsgebühr Teil I: € 270,00, Prüfungsgebühr Teil II: € 230,00
Laptop und Software ca. € 900,00

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung

Studium für Meister und Betriebswirte

Kontakt

Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg

Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg
Bayern
Deutschland

Tel: 0821 / 3259-1354
Homepage

Servicezeiten

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr und Fr. 08.00 - 13.30 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Andrea Hacker
Tel: 0821 / 3259-1323

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice zur Online-Anmeldung

Video

Video zum Kurs

Downloads & Links

gratis Info anfordern

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung

Studium für Meister und Betriebswirte