Meisterschulen / Meisterkurse - Zahntechnikermeister(in)

Zahntechnikermeister(in) Handwerkskammer Düsseldorf Zahntechnikermeister(in)

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Teilzeit, Vollzeit
Termine:

Voraussetzungen

Die Handwerksordnung lässt Ihnen verschiedene Möglichkeiten um die Zulassungsvoraussetzungen zum Zahntechnikermeister erfüllen:
• Sie müssen keine mehrjährige Tätigkeit als Geselle nachweisen.
• Sie können sich direkt nach der bestandenen Gesellenprüfung zum Meisterkurs anmelden.

Ausnahme: Sollte kein einschlägiger Berufsabschluss vorliegen, müssen Sie eine mehrjährige Berufstätigkeit in dem Handwerk nachweisen, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen wollen.

Schulinformation

Bitte warten, Karte wird geladen
Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

Handwerkskammer Düsseldorf

Georg-Schulhoff Platz 1
40221 Düsseldorf

Tel: 0211 / 8795-423

Homepage


Beschreibung:

Man lernt nie aus.
Die Akademie der Handwerkskammer Düsseldorf ist Ihr Partner für Qualifikation und Weiterbildung mit der größten Bildungseinrichtung des Handwerks in Deutschland.

Bunt wie das Leben.
Von der Meisterschule bis zum Betriebswirt, von Augenoptik bis Zahntechnik - wir bieten eine Fülle von Seminaren, Kursen und Lehrgängen an. So vielseitig wie das Handwerk selbst.

Fit für die Zukunft.
Wir passen unser Programm laufend den Marktanforderungen an. Ob Wellness-Trend oder Energiespar-Technik - mit der Akademie der Handwerkskammer Düsseldorf sind Sie immer auf dem neuesten Stand.

Von Praktikern für Praktiker.
Alle Dozentinnen und Dozenten sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Alle Kursinhalte sind genau auf das Handwerk zugeschnitten - betriebsnah und praxisorientiert.

Ablauf der Weiterbildung, Rahmenbedingungen, Inhalte

Lehrgangsdauer:
Vollzeit: ca. 13 Monate
Teilzeit: ca. 24 Monate
Lehrgangsinhalte:

Teil I - Fachpraxis

Festsitzender Zahnersatz
Kombiniert festsitzend herausnehmbarer Zahnersatz
Totalprothetik
Kfo, Fko

Teil II - Fachtheorie

Handlungsfeld 1: Konzeption, Gestaltung und Fertigungstechnik

Biologische Aspekte
Zahnprothetische Versorgung und therapeutische Geräte (Kfo-Dehnplatte nach Schwarz)
Prothetik
- Geteilter Brückenzahnersatz - mit Implantaten und Vollkeramik, CAD-CAM
- Partielle Prothetik - mit individuellen feinmechanischen Geschieben, RS-G, TK, Riegel
- Totalprothetik - APF-NT
Zahntechnische Herstellungsprozesse, Verfahren und Geräte
Anforderungen an Werkstoffe

Handlungsfeld 2: Auftragsabwicklung

Angebotserstellung, Vor- und Nachkalkulation
Arbeitsplanung und –organisation
Berufsbezogene rechtliche Vorschriften, technische Normen und Regeln
Abrechnungssysteme und Dokumentation

Handlungsfeld 3: Betriebsführung und Betriebsorganisation

Betriebliche Kosten
Marketing und Qualitätsmanagement
Personalwesen und Kooperation
Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Hinweis:
Zur Selbsteinschätzung Ihrer persönlichen Fertigkeiten und Kenntnisse bieten wir Ihnen im Dezember und Januar jeden Jahres einen Feststellungstest an. Die Teilnahme ist freiwillig, wird jedoch dringend empfohlen. Die Ergebnisse des Tests werden Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch erläutert. Eventuelle Defizite können Sie durch den Besuch spezieller Vorbereitungskurse bis zum Beginn der Meisterschule beheben. Detaillierte Informationen zur Meisterschule im Zahntechnikerhandwerk haben wir für Sie in einem PDF-Dokument zusammengefasst.

Kontakt

Handwerkskammer Düsseldorf

Georg-Schulhoff Platz 1
40221 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Tel: 0211 / 8795-423
Homepage

Servicezeiten

Sie erreichen uns persönlich zu folgenden Zeiten:
montags bis donnerstags von 9.00 - 18.00 Uhr
freitags von 9.00 - 16.00 Uhr

zusätzlich:
Dienstleistungsabend dienstags von 18.00 - 20.00 Uhr
(nur außerhalb der Ferienzeiten NRW)

Samstag - Informationsservice
(nur außerhalb der Ferienzeiten NRW)
10:00 - 13:00 Uhr
Information, Auskünfte und Anmeldung

Unsere Bildungsberaterinnen geben Ihnen gerne telefonisch oder persönlich Auskunft zu Ihrem Bildungsgang oder zu den verschiedenen Alternativen, die für Sie in Betracht kommen.

Dort erhalten Sie Auskünfte über Zulassungsbedingungen und Eintrittsmöglichkeiten, über die zeitliche Organisation der Lehrgänge, über die Höhe der Gebühren und über Finanzierungshilfen.

Das Infocenter versteht sich auch als eine Besucherschleuse, die die Fragesteller an die richtigen Adressen weiterleitet, wenn es um ganz spezielle Probleme geht.

Nach einer persönlichen Beratung erhalten Sie ein individuelles Angebot - zusammengefasst in einem persönlichen Bildungsexposé.

Ihr Ansprechpartner

Infocenter
Tel: 0211 / 8795-423

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice zur Online-Anmeldung

Video

Video zum Kurs

Downloads & Links

gratis Info anfordern