Boots- und Schiffbauermeister

Bitte warten

Berufsgruppe Boots & Schiffbauer

Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

Kursangebot:
Meisterkurse - Boots- und Schiffbauermeister

Bafög gefördert

Landesinnung des Boots- und Schiffbauer-Handwerks in Schleswig-Holstein

Kursangebot:
Meisterkurse - Boots- und Schiffbauermeister

Bafög gefördert

Berufsgruppe Boots & Schiffbauer

Boots- und Schiffbauermeister
Als geprüfter Boots- und Schiffbauer haben Sie eine dreieinhalbjährige Ausbildung erfolgreich mit der Gesellenprüfung abgeschlossen. Jetzt stehen Sie vor der Frage, wie Sie Ihre Karriere erfolgreich fortsetzen können. Als nächster Schritt Ihres erfolgreichen beruflichen Werdegangs bietet sich eine berufliche Weiterbildung zum Boots- und Schiffbauermeister an. Da Sie in dieser Branche nur als Boots- und Schiffbauermeister selbständig tätig sein dürfen und zur Lehrlingsausbildung berechtigt sind, ist die Meisterprüfung ein unverzichtbarer Qualifikationsnachweis, wenn Sie nicht dauerhaft als Geselle arbeiten möchten. Unser Bildungsportal kooperiert mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern sowie mit freien Bildungseinrichtungen. Unsere Partner bieten Vorbereitungskurse für die Prüfung zum Boots- und Schiffbauermeister an, die Sie in Voll- oder Teilzeitveranstaltungen absolvieren können. In unserer Rubrik "Meisterschulen" finden Sie den passenden Anbieter, mit dem Sie Ihren nächsten Karriereschritt optimal angehen können. Mit unserem Anforderungsformular können Sie Informationsmaterial bestellen, das Ihnen per Post oder E-Mail zugesandt wird. Außerdem können Sie telefonisch mit dem Anbieter Ihrer Wahl in Kontrakt treten, um einen Termin für eine persönliche Beratung zu vereinbaren. Unsere Partner beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich. Dort werden Sie auch darüber informiert, wie Sie sich diese Weiterbildungsmaßnahme mit dem Meister-BAFöG fördern lassen können.

Die Vorteile der Meisterprüfung für Boots- und Schiffbauermeister

Wer die Gesellenprüfung zum Boots- und Schiffbauer erfolgreich abgelegt hat, hat häufig den Ehrgeiz, sich beruflich weiter zu entwickeln, um eine beruflich anspruchsvolle und finanziell lukrative Tätigkeit zu finden. Wenn Sie die berufliche Selbstständigkeit anstreben und einen eigenen Betrieb gründen oder einen bestehenden Betrieb übernehmen möchten, ist die Prüfung zum Boots- und Schiffbauermeister unverzichtbar, da dieses Handwerk zu den zulassungspflichtigen Gewerken gehört. Außerdem dürfen Sie nur als Boots- und Schiffbauermeister selbst als Ausbilder für künftige Gesellen tätig werden. Nach Bestehen der Meisterprüfung können Sie sich für die Selbstständigkeit entscheiden oder eine leitende Position mit hoher Eigenverantwortung in einem handwerklichen Schiffbauer- oder industriellen Werftbetrieb einnehmen. Außerdem ist die Meisterprüfung Voraussetzung für ein Hochschulstudium im Bereich Schiffbau- und Meerestechnik. Um die Zugangsbedingungen abzuklären, sollten Sie mit der Hochschule Ihrer Wahl bzw. dem für Sie zuständigen maritimen Kompetenzzentrum Kontakt aufnehmen.

Die Voraussetzungen für den Weg zur Meisterprüfung

Mit der bestandenen Gesellenprüfung haben Sie bewiesen, dass Sie über umfassende Kenntnisse im Bereich des Neu-, Aus- und Umbaus von Booten, Yachten und kleineren Schiffen verfügen und dass Sie auch die Wartung und die Reparatur sowie die Restaurierung historischer Wasserfahrzeuge beherrschen. Dazu gehört insbesondere professionelles Wissen über die Auswahl und Verarbeitung verschiedenster Werkstoffe wie Metalle, Kunststoffe, Kompositmaterialien und Holz sowie vertiefte Kenntnisse im Bereich Antriebs- und Schiffbautechnik. Hinzu kommt ein Wissensfundus im Bereich der Ausstattung und Ausrüstung von Booten und Schiffen.

Der Wissensstoff für die Meisterprüfung

Die Vorbereitungskurse unserer Partner für die Prüfung zum Boots- und Schiffbauermeister enthalten den gesamten Wissensstoff, den Sie für Ihre erfolgreiche Meisterprüfung benötigen. Aufbauend auf Ihren fachbezogenen Kenntnissen, die Sie mit dem Bestehen der Gesellenprüfung nachgewiesen haben, bekommen Sie hier u. a. aktuellstes Wissen im Bereich Werkstoffkunde, Schiffbautechnik und Design vermittelt. Ferner erwerben Sie die für eine selbständige Tätigkeit unerlässlichen Kenntnisse in den Sektoren Recht, Betriebswirtschaft und Steuern sowie im Bereich der ausbildungsbezogenen Pädagogik.