Drucker- und Mediengestaltermeister

Bitte warten
SBF Seminar für berufliche Fortbildung e.V.

SBF Seminar für berufliche Fortbildung e.V. zu Heidelberg

Kursangebot:
Meisterkurse - Drucker- und Mediengestaltermeister(in)

69115 Heidelberg

Bafög gefördert

Handwerkskammer für Ostthüringen

Kursangebot:
Meisterkurse - Drucker- und Mediengestaltermeister(in)

Bafög gefördert

Drucker- und Mediengestaltermeister
Weiterbildung zum Drucker- und Mediengestaltermeister

Innerhalb Ihrer dreijährigen Ausbildung haben Sie sich ja schon auf einen Fachbereich spezialisiert. Das heißt jedoch nicht, dass Sie Ihr ganzes Arbeitsleben lang die gleichen Tätigkeiten ausüben müssen oder werden. Sie haben vielfältige Arbeitsmöglichkeiten und können sich auch auf unterschiedliche Art und Weise weiterbilden.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich als Drucker- und Mediengestalter?

Auch ohne Berufserfahrung können Sie als Drucker und Mediengestalter schon direkt nach der bestandenen Gesellenprüfung eine Weiterbildung zum Drucker- und Mediengestaltermeister beginnen. So zählt zum Beispiel die Zeit, in der Sie am Wochenende oder abends nach der Arbeit die Meisterschule besuchen mit. Bis Sie sich zur Meisterprüfung anmelden, haben Sie auch die nötige Berufserfahrung gesammelt. Eine Alternative ist vielleicht auch die Weiterbildung zum Industriemeister mit der Fachrichtung Printmedien.

Wie läuft die Weiterbildung an der Meisterschule ab?

Der Besuch einer Meisterschule ist nicht kostenlos, aber Sie können sehr wahrscheinlich Förderungsmöglichkeiten nutzen, wie zum Beispiel den sogenannten Meister-BAFÖG. Informationen darüber bekommen Sie kostenlos und unverbindlich bei den jeweiligen Meisterschulen oder bei der Handwerkskammer.

Die Meisterschule kann in Vollzeit ganztägig besucht werden, aber auch in Teilzeit. Dann erfolgt die Vorbereitung zur Meisterprüfung in Form einer Abendschule und/oder in Kursen am Wochenende neben Ihrer Berufstätigkeit. So haben Sie keine Gehaltseinbußen oder nur geringe, wenn Sie während der Vorbereitung auf die Meisterprüfung Ihre Arbeitszeit reduzieren.

Der sogenannte Meisterlehrgang ist in vier Teile gegliedert, die Sie individuell zusammenstellen und besuchen können. Dabei dürfen Sie durchaus unterschiedliche Meisterschulen besuchen und die Reihenfolge der Kurse frei wählen. Auch die Weiterbildung durch Fernkurse ist möglich, setzt jedoch Disziplin und Selbstorganisation voraus. Nach dem erfolgreichen Besuch aller Lehrgangsteile dürfen Sie sich zur Meisterprüfung anmelden. Der komplette Lehrgang umfasst die fachlichen Teile Fachpraxis und Fachtheorie und die allgemeinkundlichen Teile Wirtschaft und Recht sowie Berufs- und Arbeitspädagogik.

Welche Karrieremöglichkeiten habe ich als Drucker- und Mediengestaltermeister?

Als Drucker- und Mediengestaltermeister sind Sie in der Lage, die unterschiedlichsten Fach- und Führungsaufgaben in einem Betrieb zu übernehmen, Mitarbeiter führen und junge Menschen auszubilden. Sie können selbständig Betriebsstrategien entwickeln und festlegen und so auch Ihre eigene Firma gründen und führen.

Natürlich besteht auch für Sie als Drucker- und Mediengestaltermeister weiterhin die Möglichkeit einer Weiterbildung. Das könnte auch ein Studium sein, zum Beispiel in Druck- und Medientechnik. Ebenso steht Ihnen der Besuch einer Bildungseinrichtung offen, an der Sie sich zum Technischen Fachwirt ausbilden lassen.