Feinoptikermeister

Bitte warten
Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Lahn-Dill der HWK Wiesbaden

Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Lahn-Dill der HWK Wiesbaden zu Wetzlar

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinoptikermeister(in)

35576 Wetzlar

Bafög gefördert

Feinoptikermeister
Das Minimalistische und fast Unsichtbare ist ihr Element und hochwertige Präzisionsarbeit ihr Metier. Feinoptiker haben stets den Durchblick, wenn es um die Fertigung von Linsen, Prismen und Brillengläsern geht. Die Herstellung oder Reparatur von feinmechanischen, fotografischen sowie optischen Geräten erfordert jede Menge Fingerfertigkeit, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis sowie handwerkliches Geschick. Sie haben bereits eine Ausbildung zum Feinoptiker absolviert und möchten Ihr Wissen gern vertiefen oder ausbauen und gleichzeitig Ihre berufliche Position verbessern? Dann ist es an der Zeit, alte Pfade zu verlassen und mit einer Weiterbildung zum Feinoptikermeister in Richtung Erfolg zu starten. Dabei haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kompetenzprofil erfolgreich zu erweitern und Ihre beruflichen Chancen nachhaltig auszubauen. Eine Weiterbildung hat zum einen erhebliche finanzielle Vorteile und kann andererseits der Weg in die Selbständigkeit sein.

Feinoptikermeister - Weiterbildung bedeutet beruflicher Aufstieg

Wenn Sie die Selbständigkeit anstreben oder Gesellen ausbilden möchten, dann müssen Sie wissen, dass das Feinoptikerhandwerk zu den zulassungspflichtigen Gewerken gehört und Sie für Ihr Vorhaben unbedingt eine Meisterprüfung benötigen. Zu Fragen hinsichtlich individueller Sonderregelungen stehen Ihnen die Handwerkskammern vor Ort für Auskünfte zur Verfügung. Ebenso bieten andere Bildungseinrichtungen oder Handwerksorganisationen diverse Vorbereitungskurse für Meisterprüfungen an. Die Weiterbildung ist speziell konzipiert und baut auf Ihren bereits vorhandenen Qualifikationen auf. Sie haben die Möglichkeit, die Meisterschule in Teil- oder Vollzeitkursen zu besuchen. Auch die Finanzierung durch ein Meister-BaföG ist möglich. Die Weiterbildung zum Feinoptikermeister untergliedert sich in 4 Teile. Dazu gehören Fachpraxis, Fachtheorie, Wirtschaft & Recht sowie Berufs- und Arbeitspädagogik. Die Tätigkeitsschwerpunkte eines Feinoptikermeister sind die Überwachung und Beschaffung von Materialien, Optikkontrolle, Überwachung der Qualität, Dokumentation und Auswertung von Messdaten. Die organisatorischen Aufgaben bestehen aus dem Kostenmanagement, Kundenakquise, der Aus- und Weiterbildung von Gesellen und Mitarbeitern sowie auch logistischen Tätigkeiten. Auf Grund der Qualifizierung haben Sie zudem die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Optikfachgeschäft selbständig zu machen.

Der Weg ist das Ziel - Weiterbildung zum Feinoptikermeister

Mit Ihrem Weiterbildungsabschluss in der Tasche eröffnen sich Ihnen neue berufliche Horizonte. So können Sie durch ein Studium zum Beispiel in die Spezialrichtung Photonik oder optische Technologien an einer Fachhochschule oder Universität Ihre Berufs- und Karrierechancen nochmals verbessern. Da für ein Studium zum Teil Aufnahmeprüfungen notwendig werden, können Sie sich vorab ganz individuell an Universitäten oder Fachhochschulen zu dieser Thematik beraten lassen. Bei Bedarf können Sie auch Kontakt zu den hier aufgeführten Bildungsanbietern aufnehmen und sich umfassend, kostenlos und persönlich beraten lassen. Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie das vorhandene Formular. Die angeforderten Unterlagen werden Ihnen per Post oder Email zugesandt, für ein persönliches Beratungsgespräch hinterlassen Sie bitte Ihre Rufnummer. Lassen Sie Ihre Chance nicht tatenlos verstreichen und starten Sie noch heute in eine neue berufliche Zukunft. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern den freien Bildungsanbietern, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern zusammen. Profitieren Sie von den umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die Sie in unserer Bildungsdatenbank finden oder lassen Sie sich von unseren professionellen Partnern beraten.