Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

Bitte warten
IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld

IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld zu Krefeld

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

47798 Krefeld

Nächster Termin:


03.09.2019
Bafög gefördert

Papiermacherschule Gernsbach

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

Bafög gefördert

Verband der Bayerischen Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie e.V.

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

Bafög gefördert

Hauchler Studio Fachschule Design - Druck - Medien - Papierverarbeitung

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

Bafög gefördert

Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung
Weiterbildung als Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung

Der Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung ist ein Beruf mit hoher Verantwortung und Eigenverantwortlichkeit, der neben Sachaufgaben in der Regel auch administrative Tätigkeiten und Personalführung einschließt. Die Weiterbildung erfolgt durch eine Meisterschule und erfordert eine abgeschlossene Ausbildung oder eine mehrjährige Berufserfahrung in der Papier- und Kunststoffverarbeitung. Ausgebildete Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung arbeiten in unterschiedlichen Branchen auf der mittleren bis oberen Führungsebene und beziehen ein entsprechendes Gehalt.

Die Meisterschule ermöglicht den Aufstieg in eine leitende Position
Während Facharbeiter der Papier- und Kunststoffverarbeitung die meiste Zeit mit praktischen Aufgaben wie der Arbeit in der Herstellung betraut sind, ist ein Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung in der Regel als Schicht- oder Produktionsleiter für Aufgaben wie die Führung des Personals und das Qualitätsmanagement verantwortlich. Die dafür notwendigen Kenntnisse vermittelt die Meisterschule während der Weiterbildung, die in mehrere Einheiten gegliedert ist.

Das umfangreiche Fachwissen honorieren viele Unternehmen bereits mit einem beruflichen Aufstieg vor dem Ablegen der Meisterprüfung in der Papier- und Kunststoffverarbeitung. Sie unterstützen die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter aktiv, um qualifiziertes Fachpersonal für ihr Unternehmen zu sichern und Nachwuchs für die Führungsebene zu rekrutieren. Besonderer Bedarf an Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung besteht in Unternehmen der Verpackung, bei dem Recycling von Rohstoffen, der Papier- und Zellstoffherstellung und auch im Maschinenbau der Fachrichtung Druck- und Walzmaschinen.

Die Weiterbildung in der Meisterschule vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse
Der Besuch der Meisterschule ist in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend möglich und umfasst je nach gewähltem Modell einen Zeitraum zwischen ungefähr acht Monaten und zwei Jahren. Die Weiterbildung gliedert sich in mehrere Abschnitte, die umfangreiches Wissen von der praktischen Arbeit mit unterschiedlichen Werkstoffen und Rohmaterialien über die pädagogische Ausbildung von Auszubildenden bis zu rechtlichen Aspekten und Betriebswirtschaft einschließen. Zu diesen gehören unter anderem eine Basisqualifikation in der Papier- und Kunststoffverarbeitung mit Grundlagen der Betriebswirtschaft und eine handlungsspezifische Qualifikation, die neben technischem Wissen auch Personalentwicklung und Projektmanagement mit einschließt.

In einem weiteren Teilbereich erlernen Sie zudem technische Grundlagen und Spezialgebiete der Papier- und Kunststoffverarbeitung wie flexible Packstoffe und Packmittel, Hartpapierwaren, Versandtaschen oder Haftetiketten. Nach dem Besuch der Meisterschule ermöglicht Ihnen diese Weiterbildung dadurch, die unterschiedlichen Herausforderungen diverser Branchen durch praktisches und theoretisches Know-how zu bewältigen. Die Meisterschule wird von weiterführenden Prüfungen begleitet, die aufeinander aufbauen und Sie während der Weiterbildung bis zu Ihrem Abschluss als Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung leiten. Alle aktuellen Informationen über die Papier- und Kunststoffverarbeitung werden den Schülern im täglichen Unterricht oder bei einer Weiterbildung in Teilzeit durch Blockseminare an ausgewählten Tagen und am Wochenende vermittelt.

Alle Informationen zur Meisterschule und der Weiterbildung auf einen Blick
Der Besuch der Meisterschule wird durch ein staatliches BAFöG oder von Stiftungen gefördert, um Sie von den finanziellen Belastungen der Weiterbildung im Alltag zu befreien. In unserer umfangreichen Datenbank finden Sie alle relevanten Informationen zu Möglichkeiten der Förderung und einer Meisterschule für Industriemeister Papier- und Kunststoffverarbeitung in Ihrer Nähe. Wir arbeiten mit ausgewählten und erfahrenen Anbietern der staatlichen Kulturförderung und der Privatwirtschaft zusammen. Zu unseren Partnern zählen neben der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer auch qualifizierte Bildungsanbieter in privater oder gemeinnütziger Trägerschaft. Fordern Sie alle Informationen unverbindlich und kostenfrei an, um Ihre Karriere zu planen und zu entwickeln!