Logistikmeister / IHK geprüft

Bitte warten

Industrie- und Handelskammer Südthüringen, Bildungszentrum

Kursangebot:
Meisterkurse - Logistikmeister / IHK geprüft

Bafög gefördert

WHW Verkehrsbildungsgesellschaft mbH Erfurt

Kursangebot:
Meisterkurse - Logistikmeister / IHK geprüft

Bafög gefördert

IHK Erfurt Industrie- und Handelskammer Erfurt

Kursangebot:
Meisterkurse - Logistikmeister / IHK geprüft

Bafög gefördert

Logistikmeister / IHK geprüft
Als Logistikmeister Karriere machen

Wer über einen anerkannten Berufsabschluss in der Logistikbranche verfügt, sollte bei seiner weiteren Karriereplanung eine Weiterbildung zum Logistikmeister in Betracht ziehen. Mit diesem Titel können Sie erfolgreich in die Selbstständigkeit starten oder als angestellte Führungskraft in einer Spedition oder Versandabteilung eine verantwortungsvolle und gut dotierte Position einnehmen. Unsere Bildungsdatenbank stellt Ihnen kompetente Anbieter von Vorbereitungskursen für die Prüfung zum Logistikmeister vor. Sie haben die Wahl zwischen Vollzeitveranstaltungen und Teilzeitkursen, die Sie berufsbegleitend besuchen können. Die angebotenen Vorbereitungskurse sind förderungsfähig nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz ("Meister-BAföG"). Nutzen Sie Ihre Chance und fordern Sie von einem unserer Bildungspartner, die Sie in der Rubrik "Meisterschulen" finden, Informationsmaterial an. Unsere Anbieter schicken Ihnen dieses gern ohne weitere Verpflichtung für Sie zu. Sie können auch den Anbieter Ihrer Wahl telefonisch kontaktieren und einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren, in dem Sie kostenlos und unverbindlich alles Nähere über Ihren nächsten Karriereschritt erfahren.

Ihre Vorteile als Logistikmeister

Der Meistertitel ist in der gesamten Logistikbranche als Qualifikationsnachweis anerkannt, da er aufgrund einer IHK-Prüfung verliehen wird, die nach bundeseinheitlichen Regeln stattfindet. Der Titel des Logistikmeisters steht den Industriemeister-Qualifikationen gleich und kann auch Ausgangspunkt für ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium sein. Wenn Sie daran Interesse haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der Hochschule Ihrer Wahl auf und lassen sich über die Zulassungsvoraussetzungen informieren. Als angestellter Logistikmeister nehmen Sie Fach- und Führungsaufgaben in einer Spedition oder im Bereich Lager- und Distribution eines (meist größeren) Unternehmens wahr. Sie tragen Verantwortung für eine ordnungsgemäße Erfassung und Steuerung des Ein- und Ausgangs von Frachtstücken und Waren und stellen die jederzeitige Belieferung der Auftraggeber bzw. der Produktionsabteilungen im eigenen Unternehmen sicher. Als Logistikmeister sorgen Sie für die Kommissionierung und Verpackung von Waren und nehmen Kontroll- und Leitungsfunktionen gegenüber den unterstellten Mitarbeitern wahr.

Die richtige Meisterschule für Ihren Prüfungserfolg

Wir arbeiten ausschließlich mit kompetenten, langjährig erfahrenen Bildungsinstituten zusammen. Dazu gehören Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern und professionelle private Bildungsträger. Hier finden Sie die passende Meisterschule für Ihren zeitlichen und finanziellen Rahmen. In einem Meisterkurs bekommen Sie den gesamten Wissensstoff vermittelt, den Sie für das erfolgreiche Ablegen der Meisterprüfung brauchen. Dazu gehören fachübergreifende Kenntnisse auf den Gebieten von Recht, Wirtschaft und Steuern, aber auch fachspezifische Kenntnisse im Bereich IT-gesteuerter Lagerverwaltung und Distribution. Ferner erwerben Sie in der Meisterschule alle relevanten Fähigkeiten im Bereich Arbeitspädagogik und Mitarbeiterführung, die Sie für Ihre künftige Tätigkeit auf der Leitungsebene benötigen. Einen Meisterkurs können Sie in Voll- und Teilzeitveranstaltungen absolvieren. Bei Ihrer zeitlichen Planung sollten Sie berücksichtigen, dass der Besuch einer Meisterschule bereits dann sinnvoll ist, wenn absehbar ist, dass Sie in absehbarer Zeit die Voraussetzungen für die Zulassung zur Meisterprüfung erfüllen. Einen Meisterkurs sollten Sie besuchen, wenn Sie über eine erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf im Bereich Logistik verfügen. Wenn Sie einen Abschluss in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf haben, ist der Besuch der Meisterschule sinnvoll, wenn Sie zusätzlich eine mindestens einjährige Berufspraxis besitzen. Ohne eine Abschlussprüfung lohnt sich ein Meisterkurs dann, wenn Sie eine mindestens vierjährige Berufserfahrung haben. Parallel zum Meisterkurs sollten Sie die Ausbildereignungsprüfung ablegen.