Raumausstattermeister

Bitte warten

Berufsgruppe Raumausstattung

Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna

Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna zu Dresden

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister im Bildungszentrum des Handwerks Dresden

01099 Dresden

Nächster Termin:


19.08.2019 - Vollzeit
Bafög gefördert
Fachschule für Raumausstatter

Fachschule für Raumausstatter zu Oldenburg (Oldenburg)

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in) bei der Handwerkskammer Oldenburg

26123 Oldenburg (Oldenburg)

Bafög gefördert
Handwerkskammer Bildungszentrum Münster

Handwerkskammer Bildungszentrum Münster zu Münster

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeisterkurs im HBZ der HWK Münster

48163 Münster

Bafög gefördert
HWK für Oberfranken

HWK für Oberfranken zu Bayreuth

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in)

95448 Bayreuth

Nächster Termin:


11.10.2019
Bafög gefördert

Fachschule für das Handwerk e.V.

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in)

Bafög gefördert

Berufsförderungs GmbH

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in)

Bafög gefördert

Raumausstatter- und Sattler-Innung Südbayern

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in)

Bafög gefördert

Gewerbliche Schule Saulgau, Fachschule für Raumausstatter

Kursangebot:
Meisterkurse - Raumausstattermeister(in)

Bafög gefördert

Berufsgruppe Raumausstattung

Raumausstattermeister
Viele Branchen, viele Möglichkeiten - die Karriere als Raumausstattermeister

Kreativität und handwerkliches Geschick gehören zu den wichtigsten Werkzeugen eines Raumausstattermeister. Die Kombination aus praktischer Arbeit und künstlerischer Planung ermöglicht es, eigene Ideen zu entwickeln und anschließend detailgetreu umzusetzen. Moderne Technologie und neuartige Materialien ergänzen traditionelle Handwerkskunst und erlauben es Ihnen, eigene Wünsche und Interessen durch gezielte Weiterbildung auch im Beruf zu verfolgen.

Ein Raumausstattermeister ist für alle Arbeiten bei der Gestaltung von Innenräumen verantwortlich - vom Bodenbelag über die Auswahl von Tapeten bis hin zu der Herstellung und die Reparatur von Möbelstücken. Während bei der Ausbildung häufig das Unternehmen den Schwerpunkt der Tätigkeit setzt, bildet eine Meisterschule dagegen die Möglichkeit zu individueller Weiterbildung und Spezialisierung. Spezielle Fachkenntnisse in einzelnen Bereichen sind anschließend nicht nur für eine erfolgreiche Bewerbung hilfreich, sondern werden von Arbeitgebern selbstverständlich auch finanziell berücksichtigt.

Nach der Meisterschule eröffnen sich neue Möglichkeiten
Im Gegensatz zu vielen anderen Handwerksberufen dominieren im Bereich der Raumausstattung nach wie vor kleine und mittelständische Unternehmen und Familienbetriebe den Markt. Nur ein geprüfter Raumausstattermeister ist berechtigt, seine zukünftigen Mitarbeiter und Fachkräfte selbst als Gesellen ausbilden zu können. Die Meisterschule bietet eine einfache und komfortable Möglichkeit, dieses Privileg zu erreichen. Vorteile genießen jedoch nicht nur Selbstständige, sondern auch Angestellte nach einer entsprechenden Weiterbildung. Auf einer Fachhochschule können Sie beispielsweise ein Studium zum Innenarchitekten aufnehmen oder sich auf einer Akademie für Raumgestaltung fortbilden.

Für die Karriere innerhalb eines Betriebs oder auch das Leiten eines eigenen Unternehmens bietet sich nach der Meisterschule beispielsweise die Fortbildung zum Betriebswirt des Handwerks an. Sie vermittelt neben dem praktischen Handwerk auch das theoretische Wissen, das für leitende Positionen und Aufgaben im Management notwendig ist. Dazu gehören etwa kaufmännische und rechtliche Kenntnisse, die das Grundwissen der Meisterschule vertiefen. Die Weiterbildung erfolgt wie die zum Raumausstattermeister wahlweise berufsbegleitend in Teilzeit oder in Vollzeit und wird von Fördermaßnahmen wie dem BaFöG unterstützt.

Geringe Hürden machen die Weiterbildung attraktiv
War in der Vergangenheit eine bestimmte Anzahl von Berufsjahren vorgeschrieben, können Sie heute direkt nach der erfolgreichen Gesellenprüfung mit der Meisterschule beginnen. Diese Änderung ermöglicht es Ihnen, Ihre Karriere schon frühzeitig zu verfolgen und die Aufstiegsmöglichkeiten in den ersten Jahren der Berufstätigkeit erheblich zu verbessern. Viele Unternehmen setzen den Abschluss als Raumausstattermeister zudem für die Beschäftigung mit komplexen Großaufträgen etwa als Objektausstatter für Hotels zwingend voraus.

Kostenlose und unverbindliche Information für die Karriere als Raumausstattermeister
Wichtige Kontaktadressen und relevante Informationen stellt Ihnen unsere umfangreiche und laufend aktualisierte Wissensdatenbank auf Anfrage zur Verfügung. Zu unseren Partnern zählen Einrichtungen wie die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer und qualifizierte freie Anbieter für Fort- und Weiterbildung. Sie finden dadurch den richtigen Ansprechpartner - unabhängig davon, ob sich Ihr Interesse auf die kaufmännische Ausbildung oder die Spezialisierung bestimmter Teilgebiete richtet.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich telefonisch, per E-Mail oder brieflich über unterschiedliche Angebote für Ihre Weiterbildung zu informieren. Über unser Formular können Sie ausführliche Informationen zu einer Meisterschule und weiteren Kursen anfordern, die Ihnen eine individuelle Planung ihrer beruflichen Laufbahn ermöglichen. Sie enthalten auch Details zu der finanziellen Förderung Ihrer Ausbildung beispielsweise über BaFöG und die perfekte Integration in Ihre persönliche Situation durch Weiterbildung in Teil- oder Vollzeit.