Meisterschulen / Meisterkurse - Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister

Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister IHK-Akademie in Ostbayern - Kelheim Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister

Termine / Dauer

Termine:
Es gibt keine aktuellen Termine.

Voraussetzungen

Die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) sieht keine gesetzliche Voraussetzung für die Teilnahme an der AdA-Prüfung vor.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium wird ebenfalls nicht verlangt, d. h. jeder, der erfolgreich die AdA-Prüfung bestanden hat, besitzt „automatisch“ die Ausbildungsbefähigung. Ein bestimmtes Mindestalter wird (formaljuristisch) nicht verlangt.

Das Bestehen der AEVO berechtigt nicht automatisch zum Ausbilden. Verantwortlich ausbilden darf, wer die Ausbildereignungsprüfung (damit ist die berufs- und arbeitspädagogische Eignung gegeben) bestanden hat und die fachliche Kompetenz sowie persönliche Eignung nachweist.

Die Berechtigung erteilt in Deutschland jeweils die zuständige IHK oder HWK als Genehmigungsbehörde.

Schulinformation

Bitte warten

Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

IHK-Akademie in Ostbayern - Kelheim

Stadtplatz 15
93326 Abensberg 09443 / 92824-12

Beschreibung:

Nach der Berufsausbildung geht es erst richtig los.

Wer nach der Lehre beruflich aufsteigen will, kann seine Karriere mit den Weiterbildungsangeboten der IHK-Akademie voranbringen.

Das dreistufige System der Aufstiegsfortbildungen bietet sowohl im kaufmännischen als auch im gewerblich-technischen Bereich vielfältige Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten.

Mit einem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf und einigen Jahren Berufspraxis erfüllen Sie die erforderlichen Voraussetzungen, um die erste Stufe der Aufstiegstreppe zu erklimmen: Eine Weiterbildung zum Fachwirt (IHK), Fachkaufmann (IHK), Industriemeister (IHK), Fachmeister (IHK) oder Operativem Professional (IHK) versetzt Sie in die Lage, anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben zu übernehmen.

Wer eigenverantwortlich Managementaufgaben übernehmen will, kann im Anschluss einen Lehrgang zum Betriebswirt (IHK), Technischen Betriebswirt (IHK) oder Berufspädagogen (IHK) absolvieren. Mit einem dieser Lehrgänge erreichen Sie den höchsten IHK-Abschluss.

Wichtiger Hinweis: Der Abschluss Technischer Fachwirt (IHK) ist die einzige Weiterbildung, die sowohl zur Teilnahme am Lehrgang Betriebswirt (IHK) als auch am Lehrgang Technischer Betriebswirt (IHK) berechtigt.

Mit den IHK-Abschlüssen in die Hochschulen
Absolventinnen und Absolventen von beruflichen Fortbildungsprüfungen, die diese nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes abgelegt haben und vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus den Meisterprüfungen gleichgestellt sind (z. B. Lehrgänge mit IHK-Prüfungen), besitzen die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Der Master-Titel als Krönung

Mit der IHK-Akademie in Ostbayern können Sie noch einen draufsetzen: In Kooperation mit der Donau-Universität Krems wurde ein Programm entwickelt, das Betriebswirten (IHK), Technischen Betriebswirten (IHK) und operativen IT Professionals (IHK) ermöglicht, einen Master-Abschluss zu erwerben. Damit ist der berufliche Bildungsweg eine echte Alternative zum Studium an einer Hochschule oder Universität.

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung

Studium für Meister und Betriebswirte

Kontakt

IHK-Akademie in Ostbayern - Kelheim

Stadtplatz 15
93326 Abensberg
Bayern
Deutschland

Tel: 09443 / 92824-12
Homepage

Servicezeiten

Persönlich sind wir für Sie Mo.-Fr. in der Zeit von:

08.00 Uhr -16.00 erreichbar

Video

Downloads & Links

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung

Studium für Meister und Betriebswirte