Meisterschulen / Meisterkurse - Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister

Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld Ausbildung der Ausbilder (AdA) Prüfungsteil aller IHK Meister

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Vollzeit, Teilzeit
Termine:
Beginn: Bitte informieren Sie sich auf www.weiterbildung-ihk.de über unser umfangreiches Angebot.

Preis

Preis:

Entgelt:
675,00 € für 90 Unterrichtsstunden, inkl. Lernmittel & zzgl. Prüfungsgebühr

Voraussetzungen

Die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) sieht keine gesetzliche Voraussetzung für die Teilnahme an der AdA-Prüfung vor.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium wird ebenfalls nicht verlangt, d. h. jeder, der erfolgreich die AdA-Prüfung bestanden hat, besitzt „automatisch“ die Ausbildungsbefähigung. Ein bestimmtes Mindestalter wird (formaljuristisch) nicht verlangt.

Das Bestehen der AEVO berechtigt nicht automatisch zum Ausbilden. Verantwortlich ausbilden darf, wer die Ausbildereignungsprüfung (damit ist die berufs- und arbeitspädagogische Eignung gegeben) bestanden hat und die fachliche Kompetenz sowie persönliche Eignung nachweist.

Die Berechtigung erteilt in Deutschland jeweils die zuständige IHK oder HWK als Genehmigungsbehörde.

Schulinformation

Bitte warten

Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld

Nordwall 39
47798 Krefeld 02151 / 635-455

Beschreibung:

Unsere Erfahrung für Ihren Erfolg

Der Bereich Weiterbildung der IHK Mittlerer Niederrhein bietet Ihnen ein breit gefächertes Programm mit Weiterbildungsmöglichkeiten für Auszubildende sowie Fach- und Führungskräfte an. Zur Umsetzung unserer Angebote sind wir an den drei Standorten der IHK Mittlerer Niederrhein in Krefeld, Mönchengladbach und Neuss aktiv.

Die IHK–Weiterbildung hat langjährige Erfahrung mit der Konzeption und Durchführung von Lehrgängen, Seminaren und Aufstiegsfortbildungen. Zusammen mit unseren erfahrenen Dozenten erarbeiten wir die Inhalte und betreuen die Teilnehmer intensiv vor und während des Lehrgangs.

Unser Angebot richtet sich an Berufstätige, die sich weiterbilden wollen, aber auch an Neu- und Wiedereinsteiger, die ihr Wissen auffrischen oder anreichern möchten. Für die unterschiedlichsten Bedürfnisse sind Angebote vorhanden. Die Lehrgänge sind praxisorientiert und befassen sich mit kaufmännischen und technischen Themen. Sie ermöglichen es den Teilnehmern, sich praxisorientiert und kompakt Wissen anzueignen.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben, kontaktieren Sie uns unter Tel. 02151-635-455.

Ablauf der Weiterbildung, Rahmenbedingungen, Inhalte

Kompaktinformationen

Von Ausbildern werden weitreichende berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse erwartet, denn der Erfolg der Berufsausbildung hängt im Wesentlichen von der Persönlichkeit und den fachlichen sowie pädagogischen Kompetenzen der Ausbilderinnen und Ausbilder ab.

Darüber hinaus ist die Ausbildung der Ausbilder/-innen nicht nur der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse, sondern ebenso Voraussetzung für einige Fortbildungsprüfungen, wie z.B. Gepr. Industriemeister/-in, Gepr. Logistikmeister/-in, Gepr. Personalfachkaufleute u.a.

Auch für Ihr berufliches Weiterkommen ist die Ausbildung der Ausbilder/-innen eine gute Zusatzqualifikation, denn Sie unterscheiden sich mit der erfolgreichen Ausbildereignungsprüfung von Mitbewerbern und anderen Mitarbeitern oder eröffnen sich neue berufliche Perspektiven, z.B. für eine lehrende Tätigkeit im Bereich der beruflichen Bildung.

Ihre Inhalte

Auf Grundlage des DIHK-Rahmenlehrplans für die Ausbildung der Ausbilder/-innen werden unsere Kurse von erfahrenen Dozentinnen und Dozenten praxisnah durchgeführt. In praktischen Übungen erarbeiten Sie typische Prüfungssituationen. Durch unser bewährtes Kurskonzept werden Sie optimal auf die Ausbildereignungsprüfung und Ihre Tätigkeit als Ausbilder/-in vorbereitet.

Kursinhalte (4 Handlungsfelder gemäß AEVO):
1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und die Ausbildung planen
2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
3. Ausbildung durchführen
4. Ausbildung abschließen

Informationen

Referent/in
Erfahrenes IHK-Dozententeam

Zulassung
Für die Teilnahme an der Ausbildereignungsprüfung sind keine Zulassungsvoraussetzungen vorgeschrieben. Auch die Teilnahme an einem Kurs "Ausbildung der Ausbilder/-innen" ist nicht vorgeschrieben.

Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen sind wir verpflichtet, auf alle Anbieter hinzuweisen, die Vorbereitungslehrgänge anbieten und uns über diese informieren. Die Übersicht finden Sie im gedruckten IHK Weiterbildungssprogramm sowie unter www.weiterbildung-ihk.de.

Abschluss:
Die Ausbildereignungsprüfung ist nicht Bestandteil des Kurses. Die Anmeldung zur Prüfung muss zusätzlich zur Kursanmeldung mindestens 4 Wochen vor dem geplanten Prüfungstermin online erfolgen: www.fortbildungsprüfungen-ihk.de

Die genauen Prüfungstermine werden nach der Anmeldung zur Prüfung von der Prüfungsabteilung mitgeteilt.

Kontakt

IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld

Nordwall 39
47798 Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Tel: 02151 / 635-455
Homepage

Servicezeiten

Öffnungszeiten
Mo. - Do. 08-17 Uhr / Fr. 08-15 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Viola Ernst
Tel: 02151 / 635-377

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice zur Online-Anmeldung

Video

Video

Downloads & Links

gratis Info anfordern