Weiterbildung - Teil 3 gep. Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)

Teil 3 gep. Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO) Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen Teil 3 gep. Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Teilzeit, Vollzeit, Berufsbegleitend, Wochenendkurs
Termine:
Beginn:

Alle Termine finden Sie auf der Internetseite vom bbz Arnsberg.

Dauer:

300 Unterrichtsstunden (Vollzeit: 6 Wochen ; Teilzeit: 6 Monate) // Vollzeit: Montag - Donnerstag 8 - 16.30 Uhr und Freitag 8 - 12 Uhr // Teilzeit: Freitag 14 - 19 Uhr und Samstag 8 - 13 Uhr

Preis

Lehrgangskosten: 1.495 EUR // Prüfungsgebühr: 250 EUR // Kombiprüfungsgebühr mit AdA für beide Prüfungen 450 EUR // Literatur und Material: 49 EUR Sackmann Teil III und 26 EUR Sackmann KP

Aufstiegs-BAföG 75% Förderung abfassen!

Beispielrechnung:
Kurs- und Prüfungsgebühren: 1495 €
- 50% staatlicher Zuschuss: 747 €
= 50% Darlehen: 747 €
- 50% Darlehenserlass bei Bestehen der Prüfung: 373 €
verbleibendes Restdarlehen:
374 € -> 75% Ersparnis!
Zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung:

Der Staat unterstützt Sie finanziell mit dem Aufstiegs-BAföG. Gefördert wird generell eine Aufstiegsfortbildung pro Person. Wenn Sie bereits eine selbstfinanzierte Aufstiegsfortbildung absolviert haben, verlieren Sie hierdurch nicht Ihren Förderanspruch.

- 50 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren erhalten Sie als Zuschuss vom Staat, der nicht zurückgezahlt werden muss
- 50 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können als zinsgünstiges Darlehen bei der KfW-Bank abgeschlossen werden
- 100 % Unterhaltszuschuss bei Vollzeitmaßnahmen möglich.

Details und Fragen zum Aufstiegs-BAföG erläutern wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch.

ACHTUNG: Anträge müssen direkt nach der Lehrgangsanmeldung gestellt werden, da die Bewilligung einige Monate dauern kann.

Als Fortbildung: Wenn Ihre persönlichen Voraussetzungen stimmen, ist es möglich, verschiedene Fördermittel zu beantragen. Darüber informieren wir Sie gerne. Bitte beachten Sie unbedingt, dass einige Förderungen vor Lehrgangsbeginn beantragt werden müssen.

Voraussetzungen

Die Handwerksordnung lässt Ihnen verschiedene Möglichkeiten um die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen:

• Sie müssen keine mehrjährige Tätigkeit als Geselle nachweisen.
• Sie können sich direkt nach der bestandenen Gesellenprüfung zum Meisterkurs Teil 3 / Fachkaufmann (HwK) anmelden.

Ausnahme: Sollte kein einschlägiger Berufsabschluss vorliegen, müssen Sie eine mehrjährige Berufstätigkeit in dem Handwerk nachweisen, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen wollen.

Schulinformation

Bitte warten, Karte wird geladen
Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen

Altes Feld 20
59821 Arnsberg

Tel: 02931 / 877-333

Homepage


Beschreibung:

Im bbz Arnsberg bieten wir die optimalen Rahmenbedingungen für den Karriere-Kick. Egal ob Meisterkurs, Fort- oder Weiterbildung: In unseren Fachbereichen mit hochmoderner Ausstattung machen wir jeden fit für seine berufliche Zukunft.

Unser Kfz-Kompetenzzentrum bietet ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot auf Top-Niveau. Gleiches gilt auch für unsere Schweißtechnik, die Schulungen direkt vor Ort im Betrieb anbietet.

Eines weiteres Highlight ist das Ausbauhaus im Bauhof. Ob Holzrahmenbau, Trockenbau oder Lehrgänge zur Schimmelsanierung. Hier werden alle Arbeiten unter realen Baustellenbedingungen durchgeführt.

Darüber hinaus bieten wir als Kompetenzpartner der Fischer-Akademie und von "edelstahl rostfrei" laufend Lehrgänge und Workshops zu tagesaktuellen Themenschwerpunkten an.

Unterkunft:

Im Internat stehen 104 Einzelzimmer und 67 Doppelzimmer, alle ausgestattet mit eigenem Bad, Flachbild-TV, Kühlschrank, kostenlosem Internetzugang und "Sky Atlantic", zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es bei uns auch Waschmaschinen.

Für Fußballfans ist übrigens unser Bistro der perfekte Treffpunkt: Spiele in Bundesliga, Champions League und Europa League werden live auf Großleinwand gezeigt.

Für das leibliche Wohl sorgt unsere Mensa.

Homepage Unterkunft

Beschreibung

Kursinhalte

Rechnungswesen

•Grundlagen Rechnungswesen
•Jahresabschlussanalyse
•Kosten- und Leistungsrechnung

Handlungsbereich 1: Wettbewerbsfähigkeit

•Unternehmensziele analysieren
•Unternehmenskultur
•Marktanalyse
•internes und externes Rechnungswesen
•Gewerbe- und Handwerksrecht

Handlungsbereich 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten

•Voraussetzung der Selbständigkeit
•Bedeutung des Handwerks
•Beratungsdienstleistungen
•Gründung und Übernahme eines Unternehmens
•Marketingkonzept
•Liquiditäts- und Finanzierungsplan
•Rechtsformen + Vorschriften
•Gründung und Übernahme von Betrieben
•private Risiko- und Altersvorsorge

Handlungsbereich 3: Unternehmensführungsstrategien

•Marketinginstrumente
•Veränderung des Kapitalbedarfs
•Kapitalbeschaffung
•Personalwesen
•Forderungsmanagement
•Controlling
•Arbeits- und Sozialrecht

Handlungsbereich 4: Wahlpflichtbereich

Wahlpflichthandlungsbereich im bbz Arnsberg:
- Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Weiterbildung

Kontakt

Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen

Altes Feld 20
59821 Arnsberg
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Tel: 02931 / 877-333
Homepage

Servicezeiten

Sie erreichen uns persönlich zu den folgenden Uhrzeiten:

Mo. – Fr. 7.30 –16.30 Uhr
Sa. 8 – 13 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Weiterbildungsteam
Tel: 02931 / 877-333

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice

Video

Video zum Kurs

Downloads & Links

gratis Info anfordern

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Weiterbildung