Industriemeister Netzmeister

Bitte warten

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Netzmeister

Bafög gefördert

sgd Studiengemeinschaft Werner Kamprath Darmstadt GmbH

Kursangebot:
Meisterkurse - Industriemeister Netzmeister

Bafög gefördert

Industriemeister Netzmeister

Sie haben Ihre Ausbildung zum geprüften Netzmonteur erfolgreich abgeschlossen oder eine andere anerkannte Ausbildung dieses Fachbereichs absolviert und sehnen sich jetzt nach neuen beruflichen Herausforderungen? Dann könnte die Weiterbildung zum Netzmeister für Sie interessant sein.

Was sind die Aufgaben eines Netzmeisters?
Ein geprüfter Netzmeister ist für die Koordination von Arbeitsabläufen im Bereich der Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung verantwortlich. Die Überwachung des Baus und des Betriebs von versorgungstechnischen Anlagen liegt ebenfalls in seinem Aufgabenbereich. Sie warten diese Anlagen und werden im Störungsfall angefordert, um die Störungsursache zu beheben. Zudem ermitteln Netzmeister den Personalbedarf und verteilen Aufgaben. Ein geprüfter Netzmeister ist außerdem dazu befugt, Lehrlinge auszubilden.

Wie und wo kann man eine Weiterbildung zum Netzmeister machen?
Um ein geprüfter Netzmeister zu werden, muss eine Prüfung an einer Meisterschule abgelegt werden. Die Meisterschule können Sie in Voll- oder in Teilzeit besuchen. Um sich auf Ihre Prüfung vorzubereiten, können Sie an Kursen der Industrie-und Handelskammern, der Handwerkskammern oder freier Bildungsanbieter teilnehmen.

Welche Vorteile hat eine Weiterbildung zum Netzmeister?
Der Besuch der Meisterschule und der anschließende Erwerb des Meistertitels befähigt Sie dazu, sich selbstständig zu machen. Sie könnten beispielsweise als Energieberater arbeiten. Außerdem können Sie als geprüfter Netzmeister eine hohe Position in einem Unternehmen der Strom-, Gas-, Wasser oder Fernwärmeversorgung besetzen und Verantwortung für andere Angestellte und Ihren Aufgabenbereich übernehmen. Auch an der Ausbildung von Lehrlingen können Sie mitwirken. Zudem werden sich Ihre Verdienstmöglichkeiten nach Erwerb des Meistertitels zum geprüften Netzmeister verbessern.

Was verdient ein geprüfter Netzmeister?
Nach der Weiterbildung können Sie als Netzmeister zwischen 2.896 und 4.655 Euro brutto im Monat verdienen. Dabei hängt Ihr konkreter Verdienst von mehreren Faktoren wie, der Art des Betriebs, Ihrer Berufserfahrung und Ihres konkreten Aufgabenbereichs, ab.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es nach Erwerb des Meistertitels?
Auch nachdem Sie die Meisterschule besucht haben, bieten sich Ihnen als geprüfter Netzmeister einige Optionen der Weiterbildung. Dank Ihres Weiterbildungsabschlusses können Sie beispielsweise Zugang zu einem Studiengang erhalten, der im Zusammenhang mit Ihrem Tätigkeitsbereich steht. Auch durch verschiedene Formen der Anpassungsweiterbildung können Sie Ihre Kenntnisse stets aktuell halten und vertiefen. Außerdem können Sie sich verstärkt in die Ausbildung von Lehrlingen einbringen.