Brauer- und Mälzermeister

Bitte warten
HWK für Oberfranken

HWK für Oberfranken zu Bayreuth

Kursangebot:
Meisterkurse - Brauer- und Mälzermeister(in)

95448 Bayreuth

Nächster Termin:


07.02.2020
Bafög gefördert

Technische Universität Berlin

Kursangebot:
Meisterkurse - Brauer- und Mälzermeister(in)

Bafög gefördert

Versuchs und Lehranstalt für Brauerei

Kursangebot:
Meisterkurse - Brauer- und Mälzermeister(in)

Bafög gefördert

Doemens e.V.

Kursangebot:
Meisterkurse - Brauer- und Mälzermeister(in)

Bafög gefördert

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Ulm, Landesfachschule für Brauer und Mälzer

Kursangebot:
Meisterkurse - Brauer- und Mälzermeister(in)

Bafög gefördert

Brauer- und Mälzermeister
Wenn Sie die Gesellenprüfung im Brauer- und Mälzerhandwerk erfolgreich bestanden haben und über eine zweijährige Berufspraxis in diesem Handwerk verfügen, stellt sich auch für Sie die Frage nach der weiteren beruflichen Perspektive. Insoweit bietet sich eine Weiterbildung zum Meister im Brauer- und Mälzerhandwerk bzw. zum Betriebsbraumeister an. Die professionellen Partner unseres Bildungsportals bieten entsprechende Vorbereitungslehrgänge an, die Sie in Voll- oder Teilzeitveranstaltungen zuverlässig zum Meistertitel führen. Bei Vollzeitkursen ist mit einer Dauer der Weiterbildungsmaßnahme von mindestens einem Jahr, bei Teilzeitkursen mit einer solchen von zwei bis drei Jahren zu rechnen. Es handelt sich um eine Weiterbildungsmaßnahme, die nach den Regeln des Meister-BAFöGs förderungsfähig ist. Unser Bildungsportal arbeitet mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und qualifizierten freien Bildungseinrichtungen zusammen. Mit unserem Anforderungsformular können Sie bei dem Anbieter Ihrer Wahl Informationsmaterial anfordern, das Ihnen per Post oder E-Mail übermittelt wird. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, telefonisch einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren, in dem Sie alles Wissenswerte kostenlos und unverbindlich erfahren.

Warum den Meistertitel erwerben?

Auch wenn der Meistertitel nicht mehr Voraussetzung für eine selbstständige Tätigkeit im Brauer- und Mälzerhandwerk ist, ist der Erwerb dieses Titels nach wie vor als Nachweis besonderer Qualifikation gefragt und für eine Karriere in größeren Brauereibetrieben unverzichtbar. Da sich nur wenige Brauer und Mälzer mit einer Neugründung selbstständig machen oder einen bestehenden Betrieb übernehmen können, ist eine Karriere für viele Gesellen nur über den Erwerb des Meistertitels möglich, da dieser gerade in den industriell arbeitenden Großbrauereien als unverzichtbar für weitere Karriereschritte, insbesondere für eine leitende Funktion im Produktionsbereich, angesehen wird. Zudem dürfen Sie in der Lehrlingsausbildung nur mit dem Meistertitel tätig werden, wenn Sie nicht eine gesonderte Ausbildereignungsprüfung bestanden haben. Als Betriebsbraumeister bzw. als Meister im Brauer- und Mälzerhandwerk erfüllen Sie regelmäßig auch die Voraussetzungen für ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule. Als geprüfter Betriebsbraumeister sollten Sie mit der Hochschule Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen, um sich über etwaige Zulassungsvoraussetzungen zu informieren.

Die Voraussetzungen für eine Weiterbildung zum Betriebsbraumeister bzw. zum Meister des Brauer- und Mälzerhandwerks

Mit der erfolgreich abgelegten Gesellenprüfung haben Sie bewiesen, dass Sie über umfassende Kenntnisse in allen Bereichen des Produktionsprozesses bei der Herstellung von Bier, Biermischgetränken und nichtalkoholischen Getränken verfügen. Diese Kenntnisse umfassen sowohl die Malzherstellung und die Auswahl und Mischung der Rohstoffe als auch den Ablauf der bei der Biererzeugung anfallenden chemischen und physikalischen Prozesse. Hinzu kommen Kenntnisse in der Abfüllung, in der Logistik, im Marketing sowie im Kundenkontakt.

Der Wissensstoff der Vorbereitungskurse

In den Meisterkursen unserer Bildungspartner erhalten Sie aufbauend auf dem Wissensfundus der Gesellenprüfung alles notwendige Rüstzeug, um die Prüfung zum Betriebsbraumeister bzw. zum Meister im Brauer- und Mälzerhandwerk erfolgreich zu bestehen. Neben einer vertieften Vermittlung des Wissensstoffs der Gesellenprüfung erhalten Sie aktuellste Informationen zur Produktionstechnologie, aber auch ergänzendes Wissen in den Sektoren Marketing, Recht, Wirtschaft und Steuern. Daneben werden pädagogische Kenntnisse für die Tätigkeit als Ausbilder vermittelt. Unsere Bildungspartner finden Sie in der Rubrik "Meisterkurse". Unter der Überschrift "Fort- und Weiterbildung" erhalten Sie auch Angebote zu fachspezifischen Fortbildungsmaßnahmen, die Ihnen gezielt neues oder vertieftes Wissen in speziellen fachlichen Bereichen vermitteln.