Karosserie- und Fahrzeugbauermeister

Bitte warten
Handwerkskammer Cottbus Akademie des Handwerks

Handwerkskammer Cottbus Akademie des Handwerks zu Cottbus

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in)

03051 Cottbus

Nächster Termin:


03.06.2019
Bafög gefördert
Meisterschule für Karosserie- und Fahrzeugbau

Meisterschule für Karosserie- und Fahrzeugbau zu Leisnig

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeisterkurs in der Region Leipzig und Dresden

04703 Leisnig

Bafög gefördert
Ferdinand-Braun-Schule, Technische Schulen der Stadt Fulda

Ferdinand-Braun-Schule, Technische Schulen der Stadt Fulda zu Fulda

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in)

36037 Fulda

Bafög gefördert
Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade TZH Braunschweig

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade TZH Braunschweig zu Braunschweig

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in)

38114 Braunschweig

Nächster Termin:


28.01.2020 - Teilzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Düsseldorf

Handwerkskammer Düsseldorf zu Düsseldorf

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in)

40221 Düsseldorf

Bafög gefördert
Handwerkskammer Bildungszentrum Münster

Handwerkskammer Bildungszentrum Münster zu Münster

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeisterkurs im HBZ der HWK Münster

48163 Münster

Nächster Termin:


11.05.2020 - Vollzeit
Bafög gefördert
BTZ Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

BTZ Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim zu Osnabrück

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in) in der HWK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

49088 Osnabrück

Bafög gefördert
Handwerkskammer zu Köln

Handwerkskammer zu Köln zu Köln

Kursangebot:
Meisterkurse - Karosserie- und Fahrzeugbauermeister(in)

50827 Köln

Bafög gefördert

Karosserie- und Fahrzeugbauermeister

Wer nach seiner dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit die Gesellenprüfung zum Karosserie- und Fahrzeugbauer bzw. zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bestanden hat, steht häufig vor der Frage, welcher nächste Karriereschritt den beruflichen Erfolg optimal fördert. Dabei entscheiden sich viele qualifizierte Berufsangehörige dafür, Karosserie- und Fahrzeugbauermeister zu werden. Dieser Titel ist unverzichtbar, wenn Sie sich in diesem zulassungspflichtigen Gewerk mit einem selbst gegründeten oder übernommenen Betrieb selbstständig machen möchten. Außerdem dürfen Sie nur als Karosserie- und Fahrzeugbauermeister Lehrlinge in diesem Handwerk ausbilden, wenn Sie nicht eine gesonderte Ausbildereignungsprüfung bestanden haben. Unser Bildungsportal, das mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern sowie mit freien Bildungsträgern kooperiert, präsentiert Ihnen unter der Rubrik "Meisterschulen" zahlreiche Anbieter, die Vorbereitungslehrgänge für die Meisterprüfung zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister veranstalten. Dabei können Sie zwischen Voll- und Teilzeitlehrgängen wählen. Vollzeitlehrgänge dauern meist sechs bis zwölf Monate, während berufsbegleitende Kurse je nach Stundenaufwand an Abenden bzw. Wochenenden mindestens anderthalb Jahre dauern. Eine Förderung nach den Regeln des Meister-BAFöGs ist möglich. Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance und fordern Sie bei einem Bildungspartner Ihrer Wahl Ihre persönlichen Informationen an! Nutzen Sie dazu unser Anforderungsformular und erhalten Sie per E-Mal oder Post umgehend die gewünschten Unterlagen!

Ihre Karriere als Karosserie- und Fahrzeugbauermeister

Als Inhaber eines Meistertitels dürfen Sie selbstständig in einem eigenen Betrieb arbeiten und profitieren gegenüber der Konkurrenz, die nur angestellte Meister beschäftigt, von dem persönlichen Vertrauen, das die Kundschaft nur Trägern des Meistertitels entgegenbringt. Auch wenn Sie eine Leitungsfunktion in einem größeren Unternehmen des Fahrzeugbaus , einem Ingenieurbüro oder in einer Reparaturwerkstatt anstreben, haben Sie als Karosserie- und Fahrzeugbauer gute Bewerbungs- und Karrierechancen, da der Meistertitel in der gesamten Branche als entscheidender Qualifikationsnachweis betrachtet wird. Als erfolgreich geprüfter Karosserie- und Fahrzeugbauermeister haben Sie auch die Möglichkeit, ein Fachhochschul. oder Universitätsstudium aufzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Hochschule Ihrer Wahl, um etwaige Zulassungsvoraussetzungen wie etwa Aufnahmeprüfungen zu erfragen. Unsere Bildungspartner bieten zudem zahlreiche fachliche Fortbildungskurse an, mit denen Sie sich einen entscheidenden Wissensvorsprung gegenüber Kollegen und Konkurrenten verschaffen. Werfen Sie hierzu einen Blick in unsere Rubrik "Fort- und Weiterbildung".

Ihr erworbenes Wissen

Mit Ihrer erfolgreich bestandenen Gesellenprüfung haben Sie dokumentiert, dass Sie bereits über umfassendes Wissen im Bereich des Karosserie- und Fahrzeugbaus verfügen, wobei sich diese Kenntnisse sowohl auf die Bau- als auch auf die Instandhaltungstechnik beziehen. Zum Tätigkeitsspektrum gehört sowohl die Herstellung als auch die Instandhaltung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen aus Materialien wie Stahl, Aluminium, Kunststoff und Verbindwerkstoffen. Dazu zählt auch die Produktion von Zubehör- und Tuningteilen sowie die Beherrschung von Spezialmaterien wie Lackierung und Korrosionsschutz.

Der Lehrstoff der Meisterkurse

Unsere Bildungspartner vermitteln Ihnen in ihren Vorbereitungskursen alles notwendige Wissen für das erfolgreiche Bestehen der Prüfung zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister. Der fachbezogene Lehrstoff baut auf Ihren Kenntnissen und Erfahrungen in der Herstellungs- und Reparaturtechnologie auf und ergänzt bzw. aktualisiert diese. Hinzu kommen die für Ihre selbstständige Tätigkeit unerlässlichen Kenntnisse in den Sektoren Recht, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und Steuern. Außerdem vermitteln Ihnen die Meisterkurse die pädagogischen Grundlagen, die Sie als Ausbilder von Lehrlingen benötigen.