Metallbauermeister

Bitte warten

Berufsgruppe Metallbauer

Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna

Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna zu Dresden

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister im Bildungszentrum des Handwerks Dresden

01099 Dresden

Nächster Termin:


16.09.2019 - Vollzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Cottbus Akademie des Handwerks

Handwerkskammer Cottbus Akademie des Handwerks zu Cottbus

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in)

03051 Cottbus

Nächster Termin:


09.09.2019
Bafög gefördert
BTZ Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig

BTZ Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig zu Borsdorf

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in) Meisterkurse in der HWK zu Leipzig

04451 Borsdorf

Nächster Termin:


07.10.2019
Bafög gefördert
Handwerkskammer Halle (Saale)

Handwerkskammer Halle (Saale) zu Halle

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in)

06132 Halle

Nächster Termin:


09.09.2019 - Vollzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Chemnitz

Handwerkskammer Chemnitz zu Chemnitz

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in) in der Handwerkskammer in Chemnitz

09116 Chemnitz

Nächster Termin:


23.08.2019 - Teilzeit
Bafög gefördert
Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam

Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam zu Groß Kreutz

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in)

14550 Groß Kreutz

Nächster Termin:


08.11.2019 - Teilzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Frankfurt (Oder)- Region Ostbrandenburg

Handwerkskammer Frankfurt (Oder)- Region Ostbrandenburg zu Frankfurt (Oder)

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in)

15230 Frankfurt (Oder)

Nächster Termin:


25.10.2019
Bafög gefördert
Handwerkskammer Schwerin,  Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ)

Handwerkskammer Schwerin, Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) zu Schwerin

Kursangebot:
Meisterkurse - Metallbauermeister(in)

19061 Schwerin

Bafög gefördert

Berufsgruppe Metallbauer

Metallbauermeister
Ihre berufliche Perspektive als Metallbauermeister

Für die erfolgreichen Absolventen der Prüfung als Metallbauer stellt sich die Frage, wie sich das in der dreieinhalbjährigen Ausbildung erworbene Wissen optimal und karrierefördernd nutzen lässt. Da das Metallbauerhandwerk zulassungspflichtig ist, können Sie nur als Metallbauermeister einen eigenen Betrieb gründen oder übernehmen, zudem dürfen Sie als Ausbilder von Lehrlingen nur mit dem Meistertitel tätig werden, wenn Sie nicht eine gesonderte Eignungsprüfung abgelegt haben. Als Metallbauermeister bieten sich Ihnen anspruchsvolle berufliche Herausforderungen in einer Tätigkeit in leitender Stellung in einem größeren Produktionsbetrieb oder einem Konstruktionsbüro des Metallbaus mit entsprechend lukrativer finanzieller Dotierung. Der Meistertitel gilt in der gesamten Metallbaubranche als wesentlicher Qualifikationsausweis, sodass attraktive Führungspositionen nahezu ausschließlich mit dem Meistertitel zu erreichen sind. Die in der Rubrik "Meisterschulen" unseres Bildungsportals aufgeführten Bildungsinstitutionen bieten Ihnen Voll- oder Teilzeitkurse zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Metallbauermeister an, die über das Meister-BAFöG förderungsfähig sind. Nutzen Sie Ihre Chance und fordern Sie Ihre persönlichen Informationen vom Anbieter Ihrer Wahl an. Unsere Partner schicken Ihnen gern kostenlos und unverbindlich aussagefähige Unterlagen per Post oder E-Mail zu. Sie haben auch die Möglichkeit, mit einem unserer Kooperationspartner direkt einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren abzustimmen, in dem Ihnen alle Fragen zu Ihrem nächsten Karriereschritt beantwortet werden. Auch dies ist für Sie selbstverständlich umsonst und verpflichtet Sie zu nichts.

Ihre Karriere als Metallbauermeister

Als Metallbauermeister bieten sich Ihnen hervorragende Karriereaussichten mit entsprechend vielversprechenden Perspektiven. Das gilt sowohl für eine selbständige Berufsausübung als auch im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses als Führungskraft in einem größeren Unternehmen. Außerdem ist der Meistertitel Grundlage für ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium. Nähere Informationen über Zulassungsvoraussetzungen wie Aufnahme- oder Eignungsprüfungen bekommen Sie von der Hochschule Ihrer Wahl. Eine interessante Karrierechance eröffnet Ihnen auch eine Weiterbildung zum Betriebswirt des Handwerks. Lohnend sind auch die fachbezogenen Fortbildungsveranstaltungen, die Ihnen unsere Partner unter der Rubrik "Fort- und Weiterbildung" unseres Bildungsportals anbieten.

Ihr Weg zum Meistertitel

Wir arbeiten mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern sowie mit qualifizierten freien Bildungsträgern zusammen. Sie können also sicher sein, zuverlässig den gesamten Wissensstoff vermittelt zu bekommen, den Sie für ein erfolgreiches Bestehen der Meisterprüfung benötigen. In Ihrer Ausbildung haben Sie bereits ein umfassendes Wissen in der Be- und Verarbeitung von Metallen (separat oder im Verbund mit anderen Werkstoffen) erworben. Gegebenenfalls wurden Ihnen in Ihrem Ausbildungsbetrieb auch schon Spezialkenntnisse in der Fertigung von Metallkonstruktionen (z. B. Werkhallen, Flugzeughangars oder Wintergärten) vermittelt und haben Know-how in der Formung von Werkstoffen wie Baustählen, Chromnickelstahl und Aluminium angesammelt. Vielleicht verfügen Sie auch über praktisch verwertbares Wissen auf dem Gebiet der Planung und Konstruktion von Bauwerken aus Metall in Verbindung mit Glas, Kunststoff und Isoliermaterialien. Zu Ihrem Wissensfundus gehört auch grundlegendes Wissen im Apparate- und Stahlbau sowie in der Kunstschlosserei. Aufbauend auf dieser Basis wird Ihnen in den Vorbereitungskursen unserer Partner vertieftes, erweitertes und aktualisiertes Wissen fachorientiert vermittelt. Daneben erfasst der Lehrstoff prüfungsrelevante Kenntnisse in den Bereichen Recht, Betriebswirtschaft, Buchhaltung und Steuern. Desweiteren wird Ihnen das pädagogische Rüstzeug vermittelt, das Sie für Ihre Prüfung und für eine erfolgreiche Tätigkeit als Lehrlingsausbilder brauchen.