Feinwerkmechanikermeister

Bitte warten
Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna

Handwerkskammer Dresden Bildungszentren in Dresden, Großenhain und Pirna zu Dresden

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister im Bildungszentrum des Handwerks Dresden

01099 Dresden

Nächster Termin:


15.11.2019 - Teilzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Halle (Saale)

Handwerkskammer Halle (Saale) zu Halle

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in)

06132 Halle

Nächster Termin:


09.09.2019 - Vollzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Chemnitz

Handwerkskammer Chemnitz zu Chemnitz

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in) in der Handwerkskammer in Chemnitz

09116 Chemnitz

Nächster Termin:


27.11.2020 - Teilzeit
Bafög gefördert
Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade TZH Lüneburg

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade TZH Lüneburg zu Lüneburg

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in) in Lüneburg

21337 Lüneburg

Bafög gefördert
Landesfachschule Metall Niedersachsen

Landesfachschule Metall Niedersachsen zu Lüneburg

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in)

21337 Lüneburg

Bafög gefördert
Handwerkskammer Oldenburg Berufsbildungszentrum

Handwerkskammer Oldenburg Berufsbildungszentrum zu Oldenburg (Oldenburg)

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in) bei der Handwerkskammer Oldenburg

26135 Oldenburg (Oldenburg)

Bafög gefördert
Handwerkskammer für Ostfriesland, Berufsbildungszentrum

Handwerkskammer für Ostfriesland, Berufsbildungszentrum zu Aurich

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in)

26603 Aurich

Bafög gefördert
Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling

Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling zu Papenburg

Kursangebot:
Meisterkurse - Feinwerkmechanikermeister(in)

26871 Papenburg

Bafög gefördert

Feinwerkmechanikermeister
Ihre beruflichen Perspektiven als Feinwerkmechanikermeister

Als Feinwerkmechaniker mit Berufsabschluss bieten sich Ihnen interessante Perspektiven für eine anspruchsvolle Berufstätigkeit mit lukrativer Dotierung. Besonders als Feinwerkmechanikermeister haben Sie hervorragende Karrierechancen - sei es im selbst gegründeten oder übernommenen Betrieb, sei es als Angestellter in leitender Funktion mit Führungsverantwortung in einem größeren Betrieb, in dem Maschinen, Geräte, Systeme und Apparate hergestellt, gewartet und instandgesetzt werden. Da die Feinwerkmechanik ein zulassungspflichtiges Gewerk ist, können Sie nur als Feinwerkmechanikermeister einen eigenen Betrieb führen und als Ausbilder von Lehrlingen tätig werden, wenn Sie nicht eine gesonderte Ausbildereignungsprüfung abgelegt haben. Unser Bildungsportal arbeitet mit Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und qualifizierten freien Schulungsinstituten zusammen, die Vorbereitungskurse für die Prüfung zum Feinwerkmechanikermeister anbieten. Sie haben dabei die Wahl zwischen Vollzeitlehrgängen und berufsbegleitenden Teilzeitkursen, die jeweils nach den Regeln des Meister-BAFöGs gefördert werden können. In der Rubrik "Meisterschulen" unseres Portals finden Sie mehrere qualifizierte Lehrgangsveranstalter. Fordern Sie vom Anbieter Ihrer Wahl aussagefähiges Informationsmaterial an, das Ihnen unsere Partner gern kostenlos und unverbindlich per Post oder E-Mail übermitteln. Sie können auch direkt mit unseren Partnern einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren, in dem Sie detaillierte Auskünfte zu dem Sie interessierenden Bildungsangebot erhalten. Auch das Beratungsgespräch ist für Sie umsonst und verpflichtet Sie zu nichts.

Als Feinwerkmechanikermeister den nächsten Karriereschritt planen

Die erfolgreich abgelegte Prüfung zum Feinwerkmechanikermeister ist Grundlage Ihres beruflichen Erfolgs mit einem eigenen Betrieb oder als Führungskraft in einem größeren Unternehmen. Außerdem können Sie mit dem Meistertitel ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität aufnehmen. Um Näheres über die Zulassungsvoraussetzungen wie Aufnahme- oder Eignungsprüfungen zu erfahren, sollten Sie sich direkt an die Hochschule Ihrer Wahl wenden. Unsere Bildungspartner führen Sie auch zum anerkannten Abschluss als Betriebswirt des Handwerks. In unserer Rubrik "Fort- und Weiterbildung" finden Sie auch interessante fachbezogene Lehrgänge, die gezielt Ihr Wissen auf einzelnen Gebieten der Feinwerkmechanik vermehren. Sie können sich hier aber auch auf fachübergreifenden Gebieten wie Buchführung oder Mitarbeiterführung schulen lassen. Mit den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen unserer Partner gewinnen Sie den entscheidenden Wissensvorsprung, mit dem Sie sich von konkurrierenden Betrieben oder Berufskollegen abheben können.

Ihre Vorbereitung auf die Meisterprüfung

Unsere Partner vermitteln Ihnen zuverlässig den gesamten Wissensstoff, den Sie zum erfolgreichen Bestehen der Prüfung zum Feinwerkmechanikermeister benötigen. Dazu gehören insbesondere fachbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten, die Ihr vorhandenes Wissen erweitern, vertiefen und aktualisieren. Zum Lehrstoff zählen moderne Entwurfs-, Konstruktions- und Produktionstechnologien in den Sektoren Feinmechanik, Maschinen- und Werkzeugbau sowie Zerspanungstechnik. Auch aktuelle Wartungs-, Diagnose- und Reparaturtechnologien zählen zum Lehrprogramm. Neben der Vermittlung von Fachwissen stehen gleichberechtigt die Informationen auf den Gebieten Recht, Wirtschaft, Buchführung und Steuern, die Sie für Ihre Prüfung und für Ihren Erfolg als Inhaber eines eigenen Unternehmens benötigen. Zum Lehrprogramm der auf unserer Bildungsplattform vorgestellten Meisterkurse zählen außerdem pädagogische und psychologische Fähigkeiten, die Ihnen eine erfolgreiche Mitarbeiterführung und eine kompetente Ausbildertätigkeit ermöglichen. Da unsere Bildungspartner langjährig erfolgreich in der Erwachsenenbildung tätig sind, können Sie sich darauf verlassen, alles notwendige fachliche, kaufmännische und pädagogische Wissen vermittelt zu bekommen, das Ihnen ein erfolgreiches Bestehen der Prüfung zum Feinwerkmechanikermeister ermöglicht.