Meisterschulen / Meisterkurse - Anlagenmechanikermeister Kurs in der HWK Potsdam

Anlagenmechanikermeister Kurs in der HWK Potsdam Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam Anlagenmechanikermeister Kurs in der HWK Potsdam

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Teilzeit, Vollzeit, Berufsbegleitend, Wochenendkurs
Termine:
25.10.2021 - 25.05.2022, Groß Kreutz - Vollzeit Online anmelden
Beginn:

Wir bieten grundsätzlich jährlich sowohl einen Vollzeit- als auch einen berufsbegleitenden Lehrgang für die Teile II und I an; für die Teile III und IV stehen jährlich je 3 Termine für Vollzeit- und Teilzeitkurse zur Verfügung.

Mo-Fr: 08.00 - 15.15 Uhr
Vollzeit

Fr 15:15-20:15 Uhr und Sa 08:00-15:15 Uhr I Teil I: Mo-Fr 08:00-15:15 Uhr
Wochenende

Dauer:

950 Unterrichtsstunden (Teile II + I), 372 Unterrichtsstunden (Teile III + IV)

Preis

6.399,00 € (II + I) + Prüfungsgebühren
1.800,00 € (III + IV) + Prüfungsgebühren

Aufstiegs-BAföG 75% Förderung abfassen!

Beispielrechnung:
Kurs- und Prüfungsgebühren: 8199 €
- 50% staatlicher Zuschuss: 4099 €
= 50% Darlehen: 4099 €
- 50% Darlehenserlass bei Bestehen der Prüfung: 2049 €
verbleibendes Restdarlehen:
2050 € -> 75% Ersparnis!
Über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Meister-Bafög) erhalten Sie eine einkommens- und vermögensunabhängige Förderung. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der Antragstellung. Anträge und weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet.

Voraussetzungen

Die Handwerksordnung lässt Ihnen verschiedene Möglichkeiten um als gelernter Anlagenmechaniker die Zulassungsvoraussetzungen zum Installateur- und Heizungsbauermeister zu erfüllen:
• Sie müssen keine mehrjährige Tätigkeit als Geselle nachweisen.
• Sie können sich direkt nach der bestandenen Gesellenprüfung zum Meisterkurs anmelden.

Ausnahme: Sollte kein einschlägiger Berufsabschluss vorliegen, müssen Sie eine mehrjährige Berufstätigkeit in dem Handwerk nachweisen, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen wollen.

Schulinformation

Bitte warten, Karte wird geladen
Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz

Tel: 033207 / 34-0

Homepage


Beschreibung:

Bildungs- uind Innovationscampus Handwerk


Die günstige territoriale Lage direkt an der B1 zwischen Brandenburg und Potsdam, nur fünf Minuten Fußweg vom Bahnhof Götz entfernt, ermöglicht sowohl Autofahrern als auch Bahnbenutzern eine bequeme Anreise.

Eine Cafeteria mit 260 Plätzen und ein Lehrgangshotel mit 39 Doppelzimmern (alle mit Dusche und WC) und ein Fitnesscenter mit Sauna, das alles und mehr findet man hier unter einem Dach.

Parkplätze:

Zur Bildungsstätte gehören mehr als 400 kostenfreie Parkplätze.

Zusätzliche Informationen zum Veranstaltungsort:

Zentrum für Gewerbeförderung Götz Am Mühlenberg 15 14550 Groß Kreutz OT Götz Telefon 033207 34-0 Fax 033207 34-333 Die günstige Lage ermöglicht sowohl Autofahrern als auch Bahnbenutzern eine bequeme Anreise. Götz liegt an der B 1 zwischen Groß Kreutz und Jeserig: Vom Autobahndreieck Werder - BAB 2 Abfahrt Lehnin oder BAB 10 Abfahrt Groß Kreutz Zur Bildungsstätte Götz gehören mehr als 400 Parkplätze. So erreichen Sie uns auch mit der Bahn: Regionalbahn Brandenburg-Berlin, Bhf. Götz; 5 Minuten Fußweg

Unterkunft:

Unseren Lehrgangsteilnehmern stehen 39 Doppelzimmern (auch zur Einzelnutzung buchbar) mit Dusche und WC zur Verfügung.

Buchung der Unterkunft:

Tel. 033207 34-122
Fax 033207 34-340

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz (Havel)

Ablauf der Weiterbildung, Rahmenbedingungen, Inhalte

Inhalt:

Teil II - Fachtheoretischer Teil der Meistervorberitung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk

Vorbereitungsmodul
- gewerkespezifische mathematische Grundlagen
- gewerkespezifische physikalische Grundlagen

Sicherheits- und Instandhaltungstechnik
- Technische Regeln Gasinstallation (TRGI)
- Technische Regeln Wasserinstallation (TRWI)
- Technische Regeln Ölanlagen (TRÖA)

Gegen geringen Aufpreis ist die jeweilige Sachkundeprüfung zu TRGI, TRWI und TRÖA möglich. Der Sachkundenachweis berechtigt zur Eintragung in das Installateurverzeichnis der jeweiligen Netzbetreibers.

Anlagentechnik
- Ver- und Entsorgungsanlagen inklusive Normen, Regeln und Vorschriften (EnEV)
- System-, Steuerungs- und Regelungstechnik
- Werk-, Hilfs- und Betriebsstoffe
- Materialbearbeitung, Verbindungstechniken
- Technische und physikalische Größen, Auslegung von Anlagekomponenten
- Funktionsprüfung und Fehlersuche
- Grundlagen der Elektrotechnik

Auftragsabwicklung
- Qualitätssicherung
- Erstellen technischer Arbeitspläne, Vergabe von Unteraufträgen
- Schadensaufnahme, Instandsetzung, Kalkulation

Betriebsführung und -organisation
- Betriebliche Kosten, Personalentwicklung, Marketing
- Betriebliches Qualitätsmanagement
- Berufsbezogene Gesetze und Haftung (VOB, BGB)
- Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
- Ausstattung und Logistik

Teil I - Fachpraktischer Teil der Meistervorbereitung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk

Dieser Teil dient dazu, Sie auf die praktische Meisterprüfung vorzubereiten. Die Projektierung erfolgt anhand einer Versorgungsanlag. Sie setzen die Aufgabe handlungsorientiert mittels der Planungssoftware DDS-CAD um.

Heizung und Lüftung
- Fehlersuche
- Regelung und Steuerung
- Hydraulischer Abgleich der Versorgungsleitungen

Gasgeräte-Installation
- Fehlerdiagnose an Gasgeräten und Anlagen
- Einstellung, Steuerung und Regelung
- Installation Versorgungs- und Entsorgungstechnik
- Prüftechniken

Ziel:
Ziel ist es, Sie auf die Meisterprüfung Teil I und II im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk vorzubereiten. Begleitend zum Präsenzunterricht sind Selbstlerneinheiten zu empfehlen, um den behandelten Stoff zu festigen.

Zielgruppe:
Gesellen mit Abschluss als Anlagenmechaniker bzw. Anlagenmechanikerin Sanitär / Heizung / Klima (SHK) oder andere bestandene Gesellen-/Abschlussprüfung und mehrjährige berufliche Tätigkeit im Bereich SHK

Information:
2 Wochen der Meisterausbildung Teil I finden in Vollzeit statt (Montag bis Freitag). Für diese beiden Wochen ist die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub für Teilnehmer/innen aus Berlin und Brandenburg möglich.

Voraussetzungen:
Für die Zulassung zur Meisterprüfung sind i.d.R. die bestandene Gesellenprüfung in dem entsprechenden Handwerk oder eine andere bestandene Gesellenprüfung/Abschlussprüfung (mit mehrjähriger beruflicher Tätigkeit) zwingende Voraussetzung.

Abschluss:
Nach Bestehen der vier Teile der Meisterprüfung wird ein Meisterbrief ausgehändigt. Für die einzelnen bestandenen Teile erhalten Sie Meisterprüfungszeugnisse.

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Weiterbildung

Kontakt

Zentrum für Gewerbeförderung Götz der Handwerkskammer Potsdam

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz
Brandenburg
Deutschland

Tel: 033207 / 34-0
Homepage

Servicezeiten

Mo-Fr: 07:00 - 16:00 Uhr
Sa: 07:30 - 11:15 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Malte Hübel
Tel: 033207 / 34-105

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice zur Online-Anmeldung

Video

Video zum Kurs

Downloads & Links

gratis Info anfordern

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Weiterbildung