Meisterschulen / Meisterkurse - Elektrotechnikermeister(in) Energie- und Gebäudetech.

Elektrotechnikermeister(in) Energie- und Gebäudetech. Handwerkskammer Potsdam Bildungs- und Innovationscampus Handwerk (BIH) Elektrotechnikermeister(in) Energie- und Gebäudetech.

Termine / Dauer

Unterrichtsform: Vollzeit, Wochenendkurs
Termine:
15.08.2022 - 03.09.2022, Groß Kreutz - Vollzeit Online anmelden
15.08.2022 - 03.09.2022, Groß Kreutz - Vollzeit
05.09.2022 - 24.09.2022, Groß Kreutz - Vollzeit
05.09.2022 - 24.09.2022, Groß Kreutz - Vollzeit
09.12.2022 - 05.07.2024, Groß Kreutz - Teilzeit
14.08.2023 - 02.09.2023, Groß Kreutz - Vollzeit
14.08.2023 - 02.09.2023, Groß Kreutz - Vollzeit
04.09.2023 - 23.09.2023, Groß Kreutz - Vollzeit
04.09.2023 - 23.09.2023, Groß Kreutz - Vollzeit
08.12.2023 - 04.07.2025, Groß Kreutz - Teilzeit
12.08.2024 - 31.08.2024, Groß Kreutz - Vollzeit
02.09.2024 - 21.09.2024, Groß Kreutz - Vollzeit
11.08.2025 - 29.08.2025, Groß Kreutz - Vollzeit
01.09.2025 - 19.09.2025, Groß Kreutz - Vollzeit
Dauer:

Teil I: 120 Stunden
Teil II: 872 Stunden

Preis

Elektor Teil I: 1.950,00 EUR

Elektro Teil II:
6.000,00 EUR (Teilzeit), 7.249,00 EUR (Vollzeit) Lehrgangsgebühren. Diese sind bis zu 64 % über das Aufstiegs-BAföG förderfähig.

Aufstiegs-BAföG 75% Förderung abfassen!

Beispielrechnung:
Kurs- und Prüfungsgebühren: 7249 €
- 50% staatlicher Zuschuss: 3624 €
= 50% Darlehen: 3624 €
- 50% Darlehenserlass bei Bestehen der Prüfung: 1812 €
verbleibendes Restdarlehen:
1812 € -> 75% Ersparnis!

Voraussetzungen

Die Handwerksordnung lässt Ihnen verschiedene Möglichkeiten um die Zulassungsvoraussetzungen zum Elektrotechnikermeister Energie- und Gebäudetech. zu erfüllen:
• Sie müssen keine mehrjährige Tätigkeit als Geselle nachweisen.
• Sie können sich direkt nach der bestandenen Gesellenprüfung zum Meisterkurs anmelden.

Ausnahme: Sollte kein einschlägiger Berufsabschluss vorliegen, müssen Sie eine mehrjährige Berufstätigkeit in dem Handwerk nachweisen, in dem Sie die Meisterprüfung ablegen wollen.

Schulinformation

Bitte warten, Karte wird geladen
Veranstaltungsort und Informationen des Kursanbieters:

Handwerkskammer Potsdam Bildungs- und Innovationscampus Handwerk (BIH)

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz

Tel: 033207 / 34-0

Homepage


Beschreibung:

Bildungs- uind Innovationscampus Handwerk


Die günstige territoriale Lage direkt an der B1 zwischen Brandenburg und Potsdam, nur fünf Minuten Fußweg vom Bahnhof Götz entfernt, ermöglicht sowohl Autofahrern als auch Bahnbenutzern eine bequeme Anreise.

Eine Cafeteria mit 260 Plätzen und ein Lehrgangshotel mit 39 Doppelzimmern (alle mit Dusche und WC) und ein Fitnesscenter mit Sauna, das alles und mehr findet man hier unter einem Dach.

Parkplätze:

Zur Bildungsstätte gehören mehr als 400 kostenfreie Parkplätze.

Unterkunft:

Unseren Lehrgangsteilnehmern stehen 39 Doppelzimmern (auch zur Einzelnutzung buchbar) mit Dusche und WC zur Verfügung.

Buchung der Unterkunft:

Tel. 033207 34-122
Fax 033207 34-340

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz (Havel)

Ablauf der Weiterbildung, Rahmenbedingungen, Inhalte

Gliederung und Inhalt der Meisterprüfung

Die Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk umfasst folgende selbständige Prüfungsteile:

die Prüfung der meisterhaften Verrichtung der gebräuchlichen Arbeiten (Teil I),
die Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse (Teil II),
die Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse (Teil III)
die Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse (Teil IV).

Durch die Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk wird festgestellt, dass der Prüfling befähigt ist, einen Handwerksbetrieb selbständig zu führen, Leitungsaufgaben in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft, Personalfühung und -entwicklung wahrzunehmen, die Ausbildung durchzuführen und seine berufliche Handlungskompetenz selbständig umzusetzen und an neue Bedarfslagen in diesen Bereichen anzupassen.

Teil I - Fachpraktischer Teil

Dieser Teil dient dazu, Sie auf die praktische Meisterprüfung vorzubereiten. Dabei bearbeiten Sie komplexe Aufgaben, um Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen. In einem Fachgespräch stellen Sie die fachlichen Zusammenhänge dar, die Ihren Arbeiten zugrunde liegen: Angebot, Kalkulation, Auftragsabwicklung.

Für die Meisterprüfung in Teil I im Elektrotechniker-Handwerk werden die Schwerpunkte Energie- und Gebäudetechnik, Kommunikations- und Sicherheitstechnik sowie Systemelektronik gebildet. Der Prüfling hat einen dieser Schwerpunkte auszuwählen. Sie entwerfen, berechnen, planen und kalkulieren eine Anlage bzw. eine Anlagenkomponente. Außerdem erstellen Sie jeweils ein Prüfprotokoll.

Energie- und Gebäudetechnik

Sie entwerfen, berechnen, planen und kalkulieren eine Anlage oder Anlagenkomponente der Energie- und Gebäutechnik. Die Leistung wird durch Sie ausgeführt. Ein Prüfprotokoll wird erstellt.

Kommunikations- und Sicherheitstechnik

Sie entwerfen, berechnen, planen und kalkulieren Anlagenkomponenten der Kommunikations- und Sicherheitstechnik. Nachdem Sie die Leistung ausgeführt haben, erstellen Sie ein Prüfprotokoll.

Systemelektrotechnik

Sie entwerfen, berechnen, planen und kalkulieren eine Anlage oder Anlagenkomponente der Systemelektrotechnik. Die Leistung wird durch Sie ausgeführt und ein Prüfprotokoll erstellt.

Teil II - Fachtheoretischer Teil

Das Elektrotechnikerhandwerk bleibt auch nach der neuen Handwerksordnung ein zulassungspflichtiges Handwerk. Außerdem wurden im Jahre 2003 der neue Ausbildungsberuf "Elektroniker" geschaffen sowie ein neuer Rahmenlehrplan für die Meisterausbildung verabschiedet.

Damit reagierte der Gesetzgeber auf technologische Entwicklungen.

Der neue Rahmenlehrplan und die Prüfungsanforderungen unterscheiden sich deutlich von den bisher geltenden Vorschriften. Künftig wird in erster Linie festgestellt, ob Sie befähigt sind, einen Betrieb selbstständig zu führen und Leitungsaufgaben in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft, Personalführung und- entwicklung wahrzunehmen.

Vorbereitungsmodul
Gewerkespezifische mathematische - physikalische Grundlagen

Elektro- und Sicherheitstechnik
Sie erwerben grundlegende Qualifikationen der Elektrotechnik, Elektronik und Digitaltechnik mit mathematischen Anwendungen. Das beinhaltet u. a. die Anwendung der Mess- und Regelungstechnik sowie berufsbezogener, sicherheitsrelevanter Gesetze, Normen, Regeln und Vorschriften, die Projektierung und Fachkalkulation, Fragen von Energie- und Gebäudetechnik und Systemelektronik.
Auftragsabwicklung
Sie trainieren Auftragsplanung und Bedarfsanalyse:
Material-, Personal- und Maschineneinsatz, Auftragsabwicklung, Terminplanung und Genehmigungserfordernisse, Unteraufträge, Bewertung von Arbeitsplanung und -organisation, Vor- und Nachkalkulation, Erstellung technischer Arbeitspläne, auftragsbezogene Qualitätssicherung, Ergebnisdokumentation.
Betriebsführung und -organisation
Sie ermitteln betriebliche Kosten und lernen den Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen. Sie befassen sich mit betrieblichem Qualitätsmanagement und Marketing.

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung

Kontakt

Handwerkskammer Potsdam Bildungs- und Innovationscampus Handwerk (BIH)

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz
Brandenburg
Deutschland

Tel: 033207 / 34-0
Homepage

Servicezeiten

Mo-Fr: 07:00 - 16:00 Uhr
Sa: 07:30 - 11:15 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Malte Hübel
Tel: 033207 / 34-105

Kontakt aufnehmen kostenloser Rückrufservice zur Online-Anmeldung

Video

Video zum Kurs

Downloads & Links

Info Material gratis Info anfordern

Bildungstipp - Das können Sie mit Ihrem Beruf noch alles machen

Bildungstipp

Sie können sich mit weiterführenden Fortbildungen in Ihrem Beruf, bis zu einem Hochschulstudium weiterbilden, diese präsentieren wir Ihnen hier im individuell zusammengestellten Bildungstipp:

Meisterschulen / Meisterkurse

Weiterbildung